Kinderreisebett & Co. – Ausstattung fürs Gästezimmer

Zwischen Stadt und Land gibt es eine Menge Unterschiede, nicht nur die Anzahl die Einwohner. Deshalb werden bei uns auch teilweise andere Möbelstücke oder Gegenstände im Haus benötigt. Gerade für Besucher, die uns auf dem Land besuchen kommen, sollte man eine gewisse Ausstattung parat haben. Egal ob es sich um Freunde, Verwandte oder AirBnB-Gäste handelt – wenn sie kein ländliches Leben gewohnt sind, versuchen wir alles, damit es ihnen an nichts fehlt. Reisen Kinder mit, wird es besonders kritisch, denn die Kleinen haben andere Ansprüche als wir Erwachsenen.

Diese Gegenstände sollten wir immer parat haben, damit sich Besuch bei uns wohl fühlt:

1. Bett und Reisebett für Kinder

Es klingt banal, ist aber wichtig. Damit es Gästen wirklich gut geht, gehört ein Bett dazu, denn das Schlafen auf einem Sofa ist meist unbequem. Für Kinder sind Reisebetten ideal. Sie lassen sich schnell auf- und abbauen und können individuell dorthin gestellt werden, wo man sie grad benötigt. Besonders Kleinkinder sind in Reisebetten perfekt aufgehoben, da sie hier nirgends rausfallen können. Achtet aber bitte darauf, dass das Reisebett einigermaßen belastbar ist. Infos dazu findet ihr im Internet. Genauere Details und Testergebnisse sind auf der Vergleichsseite von kinder-reise-bett.de zu finden.

2. Kaffeemaschine

In der Stadt ist es einfach – an fast jeder Ecke kann man sich schnell einen Kaffee holen. Und auf dem Land? Fehlanzeige. Hier gibt es meist nur einen oder zwei Bäcker mit besonderen Öffnungszeiten. Also haben wir lieber gleich eine Kaffeemaschine im Haus, damit das braune Lebenselexier zu jeder Uhrzeit genossen werden kann.

3. Handtücher und Bettwäsche

Frische Handtücher und saubere Bettwäsche sollte immer parat liegen, denn spontaner Besuch hat oft kein Reisegepäck dabei.

4. Zahnbürste und Zahncreme

Wir alle benutzen sie mehrmals täglich, und doch vergessen wir sie bei Ausflügen und Reisen ständig – die Zahnbürste. Fällt dies allerdings erst kurz vor dem Zubettgehen auf, stehen die Chancen bei uns auf dem Land schlecht, diese noch schnell in einem Laden zu besorgen – sie haben einfach schon alle zu. Eine extra Zahnbürste nimmt im Schrank nicht viel Platz weg und ist daher idel für unsere vergesslichen Besucher.

5. Grill & Zubehör

Sich abends spontan eine Pizza bestellen ist bei uns schwer. Viel schöner ist es jedoch, gemütlich auf dem Grundstück zu sitzen und etwas leckeres zu Grillen. Besonders Personen aus der Stadt kommen nur selten dazu, da es auf überdachten Balkonen verboten ist und nur wenige einen Garte besitzen. Schon kann unser banaler Grill zu einem echten Highlight werden, vorausgesetzt es ist auch eine Grillzange und Lebensmittel zum Grillen da.

6. Landkarte der Umgebung

Ich muss ja zugeben, dass der Internetempfang in manchen Gegenden auf dem Land nicht so optimal ist. Im Haus haben wir WLAN, aber wie sieht es außerhalb des Grundstücks aus? Wir sind auf dem Land aufgewachsen, wir kennen uns aus. Für Besucher kann es allerdings schwierig werden, wenn sie die wundervolle Umgebung auskundschaften wollen und Google Maps einfach nicht funktionieren will. Eine kleine Landkarte kann da schon eine große Hilfe sein. Meist sind hier auch besondere Ausflugsziele vermerkt.

7. Insektenspray und Kühlgel

Mücken, Wespen und Hornissen sind für uns alltägliche Begleiter. Besonders wenn in der Nähe ein Teich oder Fluss ist, kann man sich spätestens ab der Abenddämmerung nicht mehr vor Mücken retten. Bevor man also völlig zerstochen die Heimreise antritt, kann Insektenspray das schlimmste verhindern. Hat doch mal etwas zugestochen, bringt ein Kühlgel schnelle Hilfe. Besonders Kinder unterschätzen Wespen und ihre Angriffslust.

8. Taschenlampe

In der Stadt ist es immer hell, selbst tief in der Nacht gibt es Laternen oder Beleuchtungen. Bei uns kann es dagegen schon einmal stockfinster werden. Mit einer Taschenlampe kann der Besuch auch Nachts durch die Gegend schlendern, ohne über jeden Bordstein oder jede Wurzel zu stolpern. Ersatzbatterien bieten sich in diesem Zusammenhang ebenfalls an.

9. Gesellschaftsspiele

Meist gibt es eine wunderschöne Umgebung, die man erkunden kann und wodurch die Stunden wie im Fluge vergehen. Was aber bei schlechtem Wetter tun? Ein paar lustige Gesellschaftsspiele für die ganze Familie helfen über die düsteren Stunden hinweg.

Eine Ausstattung für Besucher, die uns auf dem Land besuchen kommen, sollte immer im Haus vorhanden sein. Die meisten Sachen können gut verstaut werden, wie zum Beispiel das Kinderreisebett, und haben doch einen enormen Nutzen. Der Besuch fühlt sich dann sofort gut aufgehoben und kann seinen Aufenthalt bei uns genießen. Sind unsere Gäste zufrieden, kommen sie bestimmt auch gern wieder.